Kinder im Vorschulalter

Vorschule: wie es funktioniert und warum es gut ist

Vorschule: wie es funktioniert und warum es gut ist

Warum sind Vorschulprogramme gut für Ihr Kind?

Vorschule hilft Kindern:

  • neue Kenntnisse und Fertigkeiten erwerben - zum Beispiel lernen sie mehr über Zahlen, Buchstaben und Wörter
  • Verbessern Sie Ihre Kommunikations- und Sozialkompetenzen durch Spielen und Interaktion mit anderen Kindern und Erwachsenen
  • neue Freunde finden und neue Beziehungen zu Erwachsenen aufbauen
  • körperliche Fähigkeiten entwickeln - zum Beispiel lernen Kinder, auf Spielgeräten das Gleichgewicht zu halten und feinmotorische Fähigkeiten wie das Zeichnen mit einem Bleistift und das Schneiden mit einer Schere zu üben
  • Entwicklung von Fähigkeiten zur Problemlösung und zum kreativen Denken
  • Entwickeln Sie Verantwortung, Unabhängigkeit, Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl, indem Sie Dinge tun, wie das eigene Hab und Gut pflegen und die Zeit von zu Hause weg verbringen
  • mach dich bereit für den Übergang in die Schule.

Was passiert in einem Vorschulprogramm?

Im Vorschulalter dreht sich alles um das Lernen durch ein offenes Spiel und strukturierte Spielaktivitäten, bei denen sich die Kinder in ihrem eigenen Tempo entwickeln können. Egal, ob Ihr Kind Finger malt, ein Blockschloss baut oder mit anderen Kindern singt, die Vorschule hilft Ihrem Kind, seine Erfahrungen, Fähigkeiten und Kenntnisse zu erweitern.

Vorschulprogramme bieten sowohl Indoor- als auch Outdoor-Lernerfahrungen sowie Möglichkeiten für Einzel- und Gruppenspiele.

Indoor-Lernerfahrungen oft gehören:

  • Malen, Zeichnen und Schreiben
  • Ton oder Knetmasse spielen
  • Rätsel und Spiele
  • Konstruktion - zum Beispiel mit Blöcken oder Lego
  • Bücher
  • sensorische Aktivitäten.

Outdoor-Lernerfahrungen oft gehören:

  • Sand spielen
  • in der natürlichen Umgebung spielen
  • Zimmerei
  • Wasserspiel
  • dramatisches Spiel
  • Schaukeln und Kletterausrüstung.

Gruppenlernerfahrungen oft gehören:

  • Geschichten und Gedichte
  • tanzend und singend
  • mit Musikinstrumenten spielen
  • Drama und Schauspiel
  • zeige und erzähle.

Wann können Kinder in die Vorschule gehen?

Im Allgemeinen können Kinder im Alter von vier Jahren oder im Alter von vier Jahren in die Vorschule gehen. Einige Vorschulen in einigen Bundesstaaten und Gebieten bieten auch Programme für Dreijährige an.

Welche Arten von Vorschulen gibt es?

In Australien gibt es verschiedene Arten von Vorschulprogrammen und Kindergärten. Alle Vorschulprogramme werden von qualifizierten frühkindlichen Lehrern durchgeführt:

  • Sessional Vorschulen: Diese bieten Programme von zweieinhalb Stunden bis sieben Stunden am Tag an einigen Tagen in der Woche an.
  • Langtägige Vorschulen: Diese Programme dauern einen ganzen Tag und beinhalten ein Mittagsprogramm.
  • Vorschulprogramme in Kindertagesstätten oder Kindertagesstätten: Einige Zentren bieten Vorschulprogramme an.
  • Steiner, Montessori und Reggio Emilia Vorschulen: Diese bieten Programme an, die auf individuellen Philosophien über das Lernen von Kindern basieren. Die Programmmodelle und -stunden variieren.
  • Dreijährige Gruppen: Diese Programme können eine Aktivitätsgruppe umfassen, die von einem ausgebildeten Koordinator oder einem qualifizierten Lehrer in einem Kindergarten oder einer Vorschule geleitet wird.

Die meisten Vorschulen arbeiten in eigens dafür errichteten Einrichtungen, obwohl sie in entlegeneren Gegenden mobil oder online sein können. Vorschulprogramme können von einem freiwilligen Elternkomitee, einer lokalen Regierung, einer staatlichen Bildungsabteilung, einer unabhängigen Schule oder einer privaten Firma verwaltet werden.

Die australische Regierung unterstützt alle Bundesstaaten und Territorien mit Finanzmitteln, um sicherzustellen, dass alle Kinder Zugang zu frühkindlicher Bildung haben, insbesondere im Jahr vor Schulbeginn. Möglicherweise fällt noch eine Gebühr an, und Ihre örtliche Vorschule kann Sie über die Gebühren informieren, die sie erhebt.


Schau das Video: Das funktioniert super: DaZ-Unterricht mit der Silbenmethode (Juni 2021).